Ausgeklappte Navigation Eingeklappte Navigation

50 Jahre Arbeits- und Industriesoziologie

Seit einem halben Jahrhundert forscht das ISF München auf dem Gebiet der Arbeits- und Industriesoziologie. Gegründet 1965 verbindet das unabhängige, gemeinnützige Institut empirische Forschung und theoretische Reflexion, Grundlagenforschung, konkrete Gestaltung und Wissenstransfer. Kurzdokumentation 50 Jahre ISF München.

Mehr zur Geschichte...

ISF Veröffentlichungen

Boes, Andreas; Ziegler, Alexander (Hg.) (2018): Der Aufstieg des Internet of Things. Disruptiver Wandel für die deutsche Wirtschaft? München. PDF

Huchler, Norbert; Sabine Pfeiffer (2018) (Hg.): Industrie 4.0 konkret. Ungleichzeitige Entwicklungen, arbeitspolitische Einordnungen. Schwerpunktheft der WSI-Mitteilungen H.3/2018. Flyer

Eckhard Heidling; Bernadette Hülsmann; Barbara Klug; Werner vom Eyser (2018):Personengebundene Simulation. Ein Handlungsleitfaden zur lernförderlichen Arbeitsgestaltung im Projektgeschäft

Dieter Sauer; Ursula Stöger; Joachim Bischoff; Richard Detje; Bernhard Müller (2018): Rechtspopulismus und Gewerkschaften. Eine arbeitsweltliche Spurensuche. Verlagsvorstellung

Weitere Neuerscheinungen…
ISF Aktuell

Podcast mit einem Interview zum Projekt PräFo "Wissen macht Arbeit". Folge 4: Digital, flexibel, selbstbestimmt: Geht das gut? Podcast

Nick Kratzer berichtet am 27.6.2018 im Sender SWR 4 über das Projekt PRÄGEWELT.

Pressemitteilung des ISF München, 21. Juni 2018: Neue Spielregeln: Das Internet der Dinge als „Game Changer“

Interview mit Andreas Boes in der FAZ vom 6.6.18 „Soziales Valley“ Artikel.

5. Juni: Tobias Kämpf erläutert in der DGB-Podcast-Reihe "Wissen macht Arbeit" die Entwicklung und aktuellen Herausforderungen des agilen Arbeitens und die Bedeutung des "Empowerment" für dessen nachhaltige Gestaltung. Podcast

Der Artikel „Abschied vom Acht-Stunden-Tag“ im Infodienst WILA Arbeitsmarkt 18/2018 zitiert Nick Kratzer zum Thema Arbeitszeit.

Das Haus der Deutschen Wirtschaft interviewt Norbert Huchler zur Zukunft von Arbeit und Gesellschaft. Video

ISF Veranstaltungen

Juli 2018

13. Juli 2018: Fritz Böhle spricht über "Selbstorganisation zwischen Selbstverwaltung und zufälliger Ordnung" beim Expertenworkshop des Projekts Präfo "Agilität -neue und alte Konzepte der Selbstorganisation" am ISF München

13. Juli 2018: Stephanie Porschen-Hueck veranstaltet im ISF München einen Expertenworkshop zum Thema „Agilität – Alte und neue Konzepte zur Selbstorganisation“ im Rahmen des Projektes PräFo „Prävention von Belastungen bei formalisierter Arbeit in der Dienstleistung und in der technischen Entwicklung“.

16.-17. Juli 2018: Theorie-Workshop des Projekts SOdA („Selbständigkeit in der digitalisierten Arbeitswelt“): Menschliche Autonomie und ‚Autonomie‘ technischer Systeme – Die Bestimmung des Menschlichen in Zeiten menschenähnlicher Maschinen" in München.

17. Juli 2018: Stephanie Porschen-Hueck referiert mit Margit Weihrich über Ergebnisse und Bedeutung des Projekts FISnet für die Volkshochschule auf der Programmbereichskonferenz Gesundheit des Bayerischen Volkshochschulverbands in München mit Fokus auf der Netzwerkfunktion von Dozent/Innen. Programm

18. Juli 2018: Fritz Böhle spricht zum Thema "Mit Improvisation zum Erfolg - eine wissenschaftlich/musikalische Einführung" im Capital Club Berlin.

Mehr Infos zu Veranstaltungen…


Weitere News im ISF Newsarchiv…