Ausgeklappte Navigation Eingeklappte Navigation

Dr. Eckhard Heidling

Dr. Eckhard Heidling
Dr. Eckhard Heidling
ISF München
Jakob-Klar-Str. 9
80796 München

E-Mail:  eckhard.heidling@isf-muenchen.de
Telefon:  089 / 27 29 21 - 65
Fax:  089 / 27 29 21 - 60

Forschungsschwerpunkte

Verteilte Arbeit, globale Wertschöpfungsnetzwerke, Projektarbeit, Qualifikation und Kompetenzentwicklung, Industrielle Beziehungen

Weitere Infos

Eckhard Heidling ist Wissenschaftler am ISF München und Mitglied des Institutsrats.

Beruflicher Werdegang

Juli 2010 Visiting scholar am John J. Heldrich Center for Workforce Development an der Rutgers University, USA
2002-2003 Forschungsaufenthalt an der Université Nanterre Paris X, Travail et Mobilité, gefördert vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und dem Maison des Sciences de l’Homme, Paris
1998-2001 Leiter des Projekts "Förderung des Berufsforschungszentrums Algier" (Centre d’Etudes et de Recherche sur les Professions et les Qualifications, CERPEQ) für die Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit (GTZ)
1997 Promotion an der Freien Universität Berlin zum Thema "Interessenvertretung im Netz", Campus Verlag
seit 1989 Wissenschaftler am Institut für Sozialwissenschaftliche Forschung (e.V.) ISF München
1988-1989 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Politische Wissenschaft der Freien Universität Berlin
1982-1988 Studium der Politischen Wissenschaft, Wirtschaftswissenschaften und Soziologie an der Freien Universität Berlin; Abschluss: Diplom-Politologe
1979–1982 Ausbildung zum Industriekaufmann

Bücher/Artikel

Arbeitspapiere/Vorträge

Projekte

LerndA – Erfahrungsgeleitetes Lernen durch Arbeit. Lernförderliche Arbeitsgestaltung bei qualifizierter, selbstverantwortlicher Arbeit

FISnet – Flexible, individualisierte Service-Netzwerke. Modelle für präventive Gesundheitsdienstleistungen in der Region Augsburg/Schwaben. Teilvorhaben: Interaktive Koordination und Gestaltung von Netzwerkarbeit

IBU – Ältere Beschäftigte als Innovationsexperten bei der Bewältigung des Unplanbaren

POWer.net – Planung und Optimierung wandlungsfähiger globaler Wertschöpfungsnetzwerke

BergUmwelt - Grenzüberschreitende Qualifizierungsmaßnahmen durch Innovationstransfer - Schulung und Beratung zur nachhaltigen Bewirtschaftung von Berghütten und Berggasthöfen in den Karpaten

KES-MI - Künstlerisch - Erfahrungsgeleitet - Spielerisch. Management des Informellen zur Förderung innovativer Arbeit

ProPro - Projektmanagement für produktionsnahe Dienstleistungen

Carpathian Project - Economic, Social and Ecological Development of a Mountain Region

KOPRA - Kooperationsnetz prospektive Arbeitsforschung

NAKIF - Neue Anforderungen an Kompetenzen erfahrungsgeleiteten Arbeitens und selbstgesteuerten Lernens für industrielle Fachkräfte

NAKIF-varb - Neue Anforderungen an Kompetenzen erfahrungsgeleiteten Arbeitens und selbstgesteuerten Lernens für industrielle Fachkräfte unter Bedingungen verteilter Arbeit

Globale Strukturen und die Steuerungsfähigkeit nationaler Systeme der Arbeitsregulierung

SFB-C2 Umbruch des Systems industrieller Beziehungen

Betriebsratsarbeit unter Veränderungsdruck - Die Rolle von Expertenwissen und von Beratungsinstitutionen für Betriebsräte und Gewerkschaften

Neue Arbeitsplätze - aber wie? Ansatzpunkte beschäftigungs- und umweltorientierter Kleinbetriebsförderung - Ein Thema auch für die Arbeitnehmervertretungen

Sozialberichterstattung - Betriebliche Personalpolitik und Verdrängungsprozesse

Eine Chance für die Arbeit - Voraussetzungen eines hohen Beschäftigungsstandes bei alternder Bevölkerung