Ausgeklappte Navigation Eingeklappte Navigation

MA, PhD cand Pamela Meil

MA, PhD cand Pamela Meil
MA, PhD cand Pamela Meil
ISF München
Jakob-Klar-Str. 9
80796 München

E-Mail:  pamela.meil@isf-muenchen.de
Telefon:  089 / 27 29 21 - 0
Fax:  089 / 27 29 21 - 60

Forschungsschwerpunkte

Interkulturelle Arbeit, Industrielle Beziehungen, Verteilte Arbeit, Qualifikation und Arbeit, Arbeit und Subjekt

Weitere Infos

Pamela Meil (education: Carnegie Mellon Univ. (history) and the Univ. of Michigan (sociology)).

She has worked at the ISF-München since 1991 and is currently a senior research fellow and member of the governing board. Her research interests include. Training and competence development in new forms of geographically distributed work; the role of cultural interaction, global exchange and a project based organization on work and workers; the changing institutional structure and role of industrial relations in international comparison; the interaction between globalization and national adaptation processes.

Bücher/Artikel

Arbeitspapiere/Vorträge

Projekte

LerndA – Erfahrungsgeleitetes Lernen durch Arbeit. Lernförderliche Arbeitsgestaltung bei qualifizierter, selbstverantwortlicher Arbeit

IBU – Ältere Beschäftigte als Innovationsexperten bei der Bewältigung des Unplanbaren

EU COST - European Cooperation in Science and Technology

POWer.net – Planung und Optimierung wandlungsfähiger globaler Wertschöpfungsnetzwerke

ProPro - Projektmanagement für produktionsnahe Dienstleistungen

WORKS - Changes in Work. Work Organisation and Restructuring in the Knowledge Society

KOPRA - Kooperationsnetz prospektive Arbeitsforschung

NAKIF - Neue Anforderungen an Kompetenzen erfahrungsgeleiteten Arbeitens und selbstgesteuerten Lernens für industrielle Fachkräfte

NAKIF-varb - Neue Anforderungen an Kompetenzen erfahrungsgeleiteten Arbeitens und selbstgesteuerten Lernens für industrielle Fachkräfte unter Bedingungen verteilter Arbeit

Globale Strukturen und die Steuerungsfähigkeit nationaler Systeme der Arbeitsregulierung

SFB-C2 Umbruch des Systems industrieller Beziehungen

Industrielle Fachkräfte für das 21. Jahrhundert

INTOPS - Anforderungen außereuropäischer Märkte an die Gestaltung der Maschinenbedienung

Flexibilisierung der Produktion durch erfahrungsgeleitete Arbeit entlang Prozeßketten