Ausgeklappte Navigation Eingeklappte Navigation

Prof. Dr. habil. Sabine Pfeiffer

Prof. Dr. habil. Sabine Pfeiffer
Prof. Dr. habil. Sabine Pfeiffer
ISF München
Jakob-Klar-Str. 9
80796 München

E-Mail:  sabine.pfeiffer@isf-muenchen.de
Telefon:  089 / 27 29 21 - 0
Fax:  089 / 27 29 21 - 60

Forschungsschwerpunkte

Auf der Homepage von Sabine Pfeiffer finden sich detaillierte Informationen über ihre → Forschungsschwerpunkte, wie z.B., Arbeit und Subjekt, Arbeit und Betrieb, Arbeit und Gesellschaft, Arbeit und Informatisierung, Arbeitsmarkt und Bildung, Arbeit und Innovation

Weitere Infos

Sabine Pfeiffer lehrt und forscht als W3-Professorin für Soziologie an der Universität Hohenheim. Als Sozialwissenschaftlerin am ISF München bleibt sie in Nebentätigkeit aktiv. Sie war von 2001 bis 2014 im Institutsrat und von 2009 bis 2014 Vorstandsmitglied des ISF München.

Beruflicher Werdegang (Kurzfassung)
2014 Professur für Soziologie an der Universität Hohenheim
2010 Professur für Innovation und kreative Entwicklung an der Hochschule München
  Vertrauensdozentin der Hans-Böckler-Stiftung
2009 Habilitation und allgemeine Venia Legendi für Soziologie an der FeU Hagen (FB Kultur- und Sozialwissenschaften). Habilitationsschrift über die Dialektik von Leiblichkeit und Stofflichkeit, Vortrag zur Habilitation über Hunger in der Überflussgesellschaft.
  Certified Scrum Master (CSM) bei Ken Schwaber
2006 Lehrauftrag am Institut für Soziologie der FeU Hagen
2004–2006 Lehrtätigkeiten an der Universität Augsburg, der TU Dresden und der Universität der Bundeswehr in München
2003 Promotion mit 'summa cum laude' über Arbeitsvermögen und Informatisierung bei Prof. Dr. Wieland Jäger und Prof. Dr. Uwe Schimank (FeU Hagen). Die Arbeit ist 2004 im VS-Verlag erschienen (Arbeitsvermögen). Teilweise Förderung durch die Hans-Böckler-Stiftung
seit 2000 Wissenschaftlerin am Institut für sozialwissenschaftliche Forschung e.V. (ISF München)
1998–2000 Freiberufliche Tätigkeit als Soziologin in verschiedenen Projekten zur Kompetenzentwicklung
1994–1998 Magisterstudium der Soziologie mit den Nebenfächern Philosophie und Psychologie an der FeU Hagen, Abschluss 1998 'mit Auszeichnung' (Stipendiatin Hans-Böckler-Stiftung)
1992–1994 Studium der Produktionstechnik an der Fachhochschule Ulm
1983–1992 Ausbildung und Tätigkeit als Werkzeugmacherin, tätig im Bereich Support für CAM/CAD-Systeme, CNC-Bearbeitungsmaschinen und CNC-gesteuerte 3D-Messmaschinen

Homepage: www.sabine-pfeiffer.de

Mitgliedschaften

Diverse Projektseiten:

ProNak – Produktionsbezogene Nachhaltigkeitskompetenz www.nachhaltigkeitskompetenz.de
SInn – Smarte Innovation: www.smarte-innovation.de
Montage Erfahrung: www.montage-erfahrung.de

Bücher/Artikel

Arbeitspapiere/Vorträge

Projekte

Betrieb lernen. Die Duale Berufsausbildung, organisationales Arbeitsvermögen und Erwerbsverlauf

ProNaK - Produktionsbezogene Nachhaltigkeitskompetenz

soeb.de - Berichterstattung zur sozioökonomischen Entwicklung in Deutschland

Psychosoziale Belastungen in Change Management-Prozessen

EU COST - European Cooperation in Science and Technology

balance.arbeit. Vom reaktiven Störungs- zum prospektiven Ressourcen-Management – Kompetenz und Polyvalenz zur internen Flexibilisierung

TRUST - Teamwork in unternehmensübergreifenden Kooperationen

Evaluation der Leistungen zur Beschäftigungsförderung nach § 16e SGB II: Operationalisierung und Exploration von Beschäftigungsfähigkeit und gesellschaftlicher Teilhabe

VERRED - Vertrauen in flexiblen Unternehmen – reflexiv, erfahrungsbasiert, dynamisch: Neue Verfahren zur Bewältigung der Risiken des Wandels

SInn – Smarte Innovation. Produktlebenszyklus- und wertschöpfungsnetzübergreifende Innovationsstrategien

matchING - Ingenieure finden, binden und entwickeln

LASoS – Armutsdynamik und Arbeitsmarkt: Entstehung, Verfestigung und Überwindung von Hilfebedürftigkeit bei Erwerbsfähigen

WAMo - Erfahrungsbasierte WissensArbeit in flexiblen Montagesystemen

IKA - Integrative Kompetenzentwicklung Automotive

INTEGRUNT - Prozessbezogene dynamische Integration von unten

KOPRA - Kooperationsnetz prospektive Arbeitsforschung

NAKIF - Neue Anforderungen an Kompetenzen erfahrungsgeleiteten Arbeitens und selbstgesteuerten Lernens für industrielle Fachkräfte

NAKIF-tele - Neue Anforderungen an Kompetenzen erfahrungsgeleiteten Arbeitens und selbstgesteuerten Lernens für industrielle Fachkräfte im Teleservice

MAP - Multimedia Arbeitsplatz der Zukunft

SFB-A3 Grenzen der wissenschaftlich-technischen Beherrschung und "anderes Wissen" - Umbrüche im gesellschaftlichen Umgang mit sinnlicher Erfahrung

Industrielle Fachkräfte für das 21. Jahrhundert

Modellversuch im ausserschulischen Bereich der Berufsausbildung - Ausbildung der Kompetenzen für erfahrungsgeleitetes Arbeiten in der chemischen Industrie